Willkommen in Greyhawk.   Posted by Loremaster.Group: 0
Thordin
 player, 831 posts
 Ein Zwerg in der Fremde
Wed 18 Jun 2014
at 22:03
Re: Aufbruch zur Burg
"Vorum dwarkar geddum?*" Thordin spricht energisch und ist einige Meter von dem Zwerg entfernt stehen geblieben, um unauffällig etwas lauter sprechen zu können, so dass seine Stimme vielleicht noch bei den Gefährten zu hören ist. Zudem hat er vorher den bekannten Zauber gesprochen, mit dem er sich flüsternd mit seinen Verbündeten unterhalten kann.

"Mein Vater lehrte mich, dass Zwerge sich vorstellen, wenn sie sich begegnen. Mein Name ist Thordin Schwarzbart von den Schwarzbärten aus den Barrier Peaks. Ich habe den weiten Weg gemacht, um hier mit meinem Begleiter die Wunder der Burg Greyhawk zu entdecken. Und was ist wohl Euer Name, Euer Clan und Euer Geschäft?"




*Was würden meine Ahnen dazu sagen?
Grebold Blitzhame
Thu 19 Jun 2014
at 09:13
Re: Aufbruch zur Burg
Der Zwerg nickt subtil und scheint sofort ein wenig strammer zu stehen. Er erwidert: "Torst Ulto na Gathol Greyhawk*, Thordin Schwarzbart aus den Barrier Peaks und sein Begleiter. Mein Name ist Grebold Blitzhame von den Blitzhames aus den Crystalmist Bergen. Wir sind die Kriegsturmaufseher und schauen, dass hier nicht jeder tut was er will. Bitte, tretet ein und besprecht das Weitere mit unserem Gildenführer Stillguar."

*Willkommen an Burg Greyhawk

This message was last updated by the GM at 09:13, Thu 19 June 2014.

Thordin
 player, 832 posts
 Ein Zwerg in der Fremde
Thu 19 Jun 2014
at 10:56
Re: Aufbruch zur Burg
"Ich grüße Dich, Grebold Blitzhame. Möge dich dein Weg bald in die weit entfernte Heimat zurück führen. Es ist gut, dass hier jemand nach dem Rechten sieht. So ein Ort zieht viel Gesindel an."

"Auf den ersten Blick machen sie einen recht seriösen Eindruck", flüstert er und die Worte kommen auf magische Weise bei den wartenden Gefährten an. Nachdem er sich bei Gilthas mit einem kurzen Seitenblick versichert hat, tritt er ein.
Loremaster
 GM, 1848 posts
Fri 20 Jun 2014
at 11:44
Re: Aufbruch zur Burg
"Seid vorsichtig! Sollen wir hinzukommen?" fragt Kognoskula geflüstert und blickt auch fragend zu den versteckt gebliebenen. Boldran, Xiara und Dimble.

Grebold indes öffnet die rustikale Türe in das Gildenquartier und geht voraus. "Es sind Abenteurer angekommen." kündigt er drinnen an. "Ich sage sogleich Stillguar Bescheid." Kurz wartet er noch um Gilthas und Thordin im Gildenquartier der Kriegsturmaufseher willkommen zu heißen.
Thordin
 player, 833 posts
 Ein Zwerg in der Fremde
Fri 20 Jun 2014
at 15:33
Re: Aufbruch zur Burg
"Wir gehen hinein. Wartet lieber noch", empfiehlt Thordin bevor er Grebold folgt.
Loremaster
 GM, 1850 posts
Sun 22 Jun 2014
at 07:51
Die Kriegsturmaufseher
Für Gilthas und Thordin werden sogleich ein paar Stühle freigemacht, und zum Sitzen angeboten. Vier rüstige Zwerge, ein kantiger Mensch und ein filigraner Gnom spielen Three Dragon Ante - und lassen sich von den eingetretenen Gefährten kaum stören. Sie grüßen kurz freundlich und spielen weiter.
Nach wenigen Augenblicken kommt Grebold zurück, und mit ihm ein Schrank von einem alten Zwerg, Stillguar. "Dies ist Stillguar Blitzhame, unser ehrenwerter Gildenführer, er führt die Verhandlungen" mit diesen Worten begibt sich Grebold wieder nach draußen.

"Seid gegrüßt, Abenteurer. Nun, den Turm des Krieges wollt ihr erkunden, ja?" kommt Stillguar mit rauchiger Stimme sogleich zum Punkt und setzt auf einen Stuhl. Sein grauer Bart trägt auffälligen eingeflochtenen Kupferschmuck und seine Kluft deutet darauf hin, dass er Priester ist. Eine Robe verdeckt größtenteils den Plattenpanzer und er trägt ein schweres Amulett: ein großer und sauber geschliffener Sapphir, der tief in einen Stein eingefasst ist, welcher wie ein Gebirgszug aussieht. "Sehr gut, wäre doch gelacht, wenn die Katakomben nicht irgendwann komplett erforscht werden. Der Handel ist ganz einfach: Wir, die Kriegsturmaufseher schauen hier nach dem Rechten, und erhalten als Gebühr für den Einlass ein Viertel aller Schätze, die Ihr heraustragt." Kurz und emotionslos legt Stillguar die Fakten dar und beginnt schon auf einem Stück Pergament mit einem Graphitgriffel Datum und Tageszeit zu notieren.
Gilthas
 player, 796 posts
Sun 22 Jun 2014
at 17:44
Re: Die Kriegsturmaufseher
Auch Gilthas will bei den Vorstellungen nicht zurueckstehen. "Ich bin Gilthas Tischler aus Jurnre." Dann schaut er sich aufmerksam in dem Raum um und versucht ein Gespuer fuer die Kriegsturmaufseher. Als die Gebuehr genannt wird, muss er sich stark beherrschen, um nicht sichtbar zu schlucken. "Sehr geehrter Herr Blitzhame, ein Viertel ist ein stolzer Anteil. Was bekommen wir dafuer? Nur Einlass oder noch mehr?"
Stillguar Blitzhame
Mon 23 Jun 2014
at 19:30
Re: Die Kriegsturmaufseher
Mit selbstverständlichem Tonfall und Understatement erwidert Stillguar abwiegelnd: "Wir helfen selbstredend noch dabei den Graben vor dem Tor zu überwinden. Zudem erstellen wir noch kostenfrei eine Aufstellung Eurer derzeitigen Ausstattung,..." er kichert, zwergisch brummend "... damit wir darauf keine Gebühr verlangen."
In Erwartung des Handschlages seitens Gilthas und Thordin schaut Stillguar über den Tisch.
Gilthas
 player, 797 posts
Tue 24 Jun 2014
at 15:26
Re: Die Kriegsturmaufseher
Gilthas' pruefende Blicke haben nichts ungewoehnliches zutage gefoerdert, ausser dass die Kriegsturmaufseher gut geruestete Halsabschneider sind. Bevor Thordin oder er mit dem Zwerg einschlaegt, versucht Gilthas noch etwas herauszuschlagen. "Okay, ich seh schon mit euch laesst es sich nicht handeln. Aber wie waere es wenn wir noch ein paar Informationen von euch bekommen? Ueber den Turm des Krieges und den Rest der Burg. Ich habe gehoert die Teile sind alle unterirdisch verbunden."
Stillguar Blitzhame
Tue 24 Jun 2014
at 17:17
Re: Die Kriegsturmaufseher
Kurz runzelt Sillguar die Stirn, doch dann lacht er kurz, zwergisch röhrend, und schnappt sich einen Kelch Bier. Er setzt an zu erzählen und bemerkt kurz "Ihr bekommt auch eines, sobald unterzeichnet ist." dann nimmt er einen Schluck. "Ich ziehe meinen Hut vor allen, die den Mut besitzen, die Burg zu betreten. Doch selbst in die Katakomben hinabzusteigen, das wage ich nicht so bald wieder. In der Tat munkelt man man von Verbindungen zwischen den Türmen. Weit unten in den Tiefen der Oerth seien Tunnel geschlagen worden, hundsgefährliche Passagen, fallenbesetzte Sackgassen und endlose Abgründe. Ich würde noch nicht mal einen Quarzit darauf verwetten, dass ein Tischler dergleichen findet. Doch ich kann Euch nur ermutigen es zu versuchen. Das Glück ist mit dem tapferen Höhlenforscher."
Seiner brummigen Stimme lauschen nun auch die Kartenspieler. "Den Rest der Burg schaut Euch ruhig an, es streunen ein paar Kobolde hier und dort herum, und ab und zu tritt Sonderbares ans Tageslicht, doch ich denke ihr könnt diesen Dingen schon aus dem Weg gehen, nicht wahr?" nicht ohne prüfenden Blick liefert Stillguar diese Anspielung. "Am Turm der Magie kampieren ein paar fanatische Priester, sie haben den Turm, wie es scheint komplett versiegelt - eine Schande. Der Turm des Zagyg hingegen ist offen, nun, man sagt es ist schwierig geworden tief hineinzugelangen."
Boldran
 player, 468 posts
 Boldran vom Sperberhof
Tue 24 Jun 2014
at 17:21
Re: Die Kriegsturmaufseher
Wenn der Alte das Gesagte hören würde, würde er die Hände über seinem gepnazerten Kopf zusammen schlagen, aber so schaut er beruhigt in die Ferne und achtet auf die unmittelbare Umgebung, in der Hoffnung, daß es Sturm gut geht.
Loremaster
 GM, 1853 posts
Tue 24 Jun 2014
at 17:55
Re: Die Kriegsturmaufseher
Xiara teilt Boldrans Gedanken an die Tiere. Doch mehr aus Bewegungsdrang als aus Sorge klettert sie kurz über einen geeigneten Vorsprung etwas weiter nordwestlich um den Turm herum. Nur wenige Augenblicke kommt sie wieder auf das Plateau und nickt den anderen Gefährten einfach nur zu.

Kognoskula indes flüstert in den Wind: "Hier ist alles ruhig. Wie schaut es bei Euch aus?" die Natur des Zaubers erlaubt es den Worten auch bis an die Ohren von Gilthas und Thordin zu gelangen.
Thordin
 player, 835 posts
 Ein Zwerg in der Fremde
Wed 25 Jun 2014
at 14:17
Re: Die Kriegsturmaufseher
"Rüpel, die ihre Position zu ihrem Vorteil missbrauchen. Könnte brenzlig werden!" Was als ein gemurmelter Kommentar zu Stiguars letzter Bemerkung aufgefasst werden kann, ist in Wirklichkeit Thordins Antwort an Kognoskula. Die "Gilde" gefällt ihm von Minute zu Minute weniger, doch er versucht, es sich nicht anmerken zu lassen.

"Eine interessante Information", fährt er lauter fort. "Ähem, Ihr scheint zu glauben, dass wir zwei nun sofort in den Turm aufbrechen wollen. In Wirklichkeit repräsentieren wir aber eine größere Gruppe, die sich für Greyhawk interessiert. Wir sind derzeit lediglich hier, um die Sachlage zu klären und vielleicht mit einer kleinen Gruppe einen ersten Vorstoß zu wagen.

Ich muss meinem Begleiter recht geben. Eure Gebühr scheint exorbitant hoch dafür, bei der Überquerung eines Grabens behilflich zu sein. Ihr scheint nicht einmal die Umgebung sauber halten zu können. Oder wisst Ihr nicht, dass eine Bande von Orks sich ganz in der Nähe herumzutreiben scheint? Was wisst Ihr über die?"


Boldran wäre stolz auf ihn, ist Thordin überzeugt. Nichts von dem, was er gesagt hatte, war eine Lüge. Er hofft, dass die Erwähnung einer "größeren Gruppe" die Besetzer einerseits von aggressiven Aktionen abhält und andererseits verhandlungsbereiter macht.
Gilthas
 player, 798 posts
Wed 25 Jun 2014
at 14:23
Re: Die Kriegsturmaufseher
Aufmerksam lauscht Gilthas dem Gildenmeister, darauf bedacht herauszuhoeren, ob ihnen was verschwiegen wird oder sie an der Nase herumgefuehrt werden.

Dann schlaegt auch er in die Orkkerbe, die Thordin geschlagen hat. "Ein Bauer auf dem Weg hierhin hat uns von einer Bande Orks erzaehlt, die vor Kurzem mit Wagen hierher gezogen sind." Nach einer kurzen Pause faehrt er fort. "Nicht das uns ein paar Orks Angst machen, aber ihr verschweigt uns doch nichts, was wir wissen sollten."
Loremaster
 GM, 1855 posts
Thu 26 Jun 2014
at 14:27
Re: Die Kriegsturmaufseher
Zunächst hört der arrivierte Zwerg mäßig interessiert und nickend zu. Auch den Vorwurf des Wuchers nimmt er mit dem abwiegelnden Lächeln eines Gebrauchtkutschenverkäufers hin. Doch als Thordin von Orks zu sprechen beginnt, runzelt Stillguar die Stirn. "Orks hier in der Gegend, sagt ihr? Dergleichen Volk haben wir hier nirgends gesehen."

Gilthas, freilich, trifft die Kerbe gut, die Laune des Zwerges verbessert sich nicht. "Ein Bauer sagt, die sollen hier her gekommen sein?" er winkt ab, blickt pro Forma zu seiner Mannschafft, die schweigend mitden Schultern zuckt "Wahrscheinlich sind die zu einem anderen Turm gegangen, im Erdgeschoss des Turms des Zagig treibt sich einiges Gesindel herum."
Thordin
 player, 836 posts
 Ein Zwerg in der Fremde
Thu 26 Jun 2014
at 20:52
Re: Die Kriegsturmaufseher
"Tatsächlich? Erstaunlich, dass man hier nicht mehr über sein Nachbarn weiß. Was für Gesindel wäre das? Es war auch von Überfällen auf Nachschubwege die Rede. Wir werden den Turm des Zagig auf jeden Fall zunächst überprüfen müssen. Es hat schließlich keinen Sinn, in die Tiefe vorzudringen, wenn man auf dem Hin- oder Rückweg schon ausgeraubt wird.

Wobei mir einfällt: Könnt Ihr irgendwelche Referenzen nennen? Leute, mit denen Ihr kürzlich geschäftlich zu tun hattet?"

Loremaster
 GM, 1858 posts
Sat 28 Jun 2014
at 10:01
Re: Die Kriegsturmaufseher
"Nicht wahr? Meine Rede, Herr Schwarzbart." geht Stillguar auf Thordins Überlegung ein. Dann nickt er und sagt "Nun gut, man hat Kobolde gesichtet, obwohl ich nicht glaube dass diese wirklich auf dem Nachbarhügel stationiert sind. Eine Abenteurergruppe zog letztens in den Turm des Zagig, ob sie noch atmen, oder schon den Untoten zum Opfer gefallen sind, das weiß ich nicht. Tja, dann war da noch diese Sippe von Krötenmenschen, von der erzählt wurde. Irgendwo in den oberen Gemäuern." recht sachlich zählt der Gildenmeister diese doch ansehnlichen Gefahren auf.

Er zögert bevor er auf Thordins letzten Wunsch eingeht, und wiegt prüfenden Blickes ab was er sagt. "Ich kann keine Informationen über andere Kunden unserer Gilde preisgeben." er senkt seine Stimme etwas. "Doch für Euch mach ich mal eine kleine Ausnahme. Ein Hexer mit dick gepanzerten Kobold-Leibwächtern zog vor einer guten Woche ein, eine Gruppe von düsteren gerobten vor etwa zwei. Außerdem noch eine Truppe,..." er schüttelt den Kopf und muss fast lachen "... eine wahrhaft bunte Truppe, zu deren Mitglieder unter anderem eine Phasenspinne und so ein... Umber Hulk zählten. Außerdem..." sein Lächeln verschwindet wieder und er scheint sich selbst zu sammeln, endet schroff: "Mehr kann ich leider nicht offenbaren."

Nach einer kurzen Pause und einem Schluck aus seinem Humpen kommt er auf Thordins Worte zurück: "Sagt, was meint ihr mit ausgeraubten Nachschubwegen? Von welchen Wegen redet ihr?"
Gilthas
 player, 799 posts
Sun 29 Jun 2014
at 11:45
Re: Die Kriegsturmaufseher
Gilthas hört dem Zwerg aufmerksam zu und beobachtet dessen Mimik. Dann geht er zu einem der Fenster, das auf den Turm des Zagig gerichtet ist. "Also, dort treibt sich einiges an Gesindel herum, aber keine gut organisierte Orkbande."
Für ein Welchen lässt er seinen Blick über den Turm des Tätig schweifen, als ob er nach diesen Kobolden Ausschau halten will. Dabei murmelt er leise vor sich hin, so daß die Zwerge den ersten Teil noch verstehen, es aber danach zu leise für sie wird. "Dort sind Kobolde, oben Krötenwesen und dann noch Untote ... Der Zwerg weiß was über die Orks. Die anderen Infos gab es nur zum Ablenken."

Dann dreht er sich wieder zum Raum. "Vielleicht haben die Orks die Burg gemieden. Die können überall hin sein." Die nächsten Worte richtet er direkt an den Anführer. "Wir müssen euer Angebot mit dem Rest unserer Gruppe besprechen." Er will sich schon zum Gehen wenden, da fällt ihm Sturm ein. "Oh, bevor ich es vergesse. Wir haben ein paar Reittiere. Können wir die irgendwo unterstellen. Die sollten nicht draussen sein, falls die Orks zurück kommen."
Kognoskula
 NPC, 409 posts
Sun 29 Jun 2014
at 20:37
Re: Die Kriegsturmaufseher
Nach den bisherigen Nachrichten war Kognoskula schon sehr besorgt. Durch Gilthas' Informationssplitter ist sie gar empört und wettert via Thordins Nachrichtenzauber: "Alles andere wäre gar gelacht! Ich selbst habe doch noch in jener Nacht einen Weissehungszauber gewirkt und die Wagenspuren gesehen, wie sie just bis vor das Tor des Turms des Krieges führten!" Sie blickt zu Xiara, die an jenem Abend der Erkundung ja auch mit dabei war.
Thordin
 player, 837 posts
 Ein Zwerg in der Fremde
Mon 30 Jun 2014
at 10:29
Re: Die Kriegsturmaufseher
"Wir hörten Gerüchte von Mitgliedern der Wagenlenkergilde. Sie sind recht besorgt über die Zunahme an Überfällen. Freilich bei weitem nicht nur von Orks. Vielleicht ist diese ganze Orksache letztlich auch nicht mehr als ein Gerücht...", beantwortet Thordin die Frage. Er versucht in seinem letzten Satz gar nicht erst, überzeugt zu klingen, aber er will dennoch nicht allzu fixiert auf die Orks erscheinen. Auch er steht auf und ist bereit aufzubrechen.

"Zu schade, zu schade. Ich hätte gerne mit dem einen oder anderen dieser Besucher Kontakt aufgenommen. Sind diese Leute denn wieder hinausgekommen?"
Loremaster
 GM, 1860 posts
Mon 30 Jun 2014
at 17:32
Re: Die Kriegsturmaufseher
Stillguar blickt zu Gilthas und Thordin und nickt, die Augenbrauen hochgezogen und die Unterlippe ein wenig nach vorne geschoben. "Selbstverstaendlich, beschließt was beschlossen werden muss und kommt wieder. Doch wartet nicht zu lange - mit jedem verstrichenen Tag hat jemand anderes die Gelegenheit, Euch die Schätze der Burg wegzuschnappen! Reittiere, ja, nun, ich denke wir könnten uns darum kümmern, gegen eine Gebühr von, sagen wir, 10 Goldsonnen pro Tag."

Er steht schon zum Abschied auf und geht zur Türe, doch nicht noch ohne Thordin zu antworten: "Oh ihr missverstandet mich, Herr Schwarzbart, die ich nannte sind nur diejenigen, die jüngst eintraten und möglicherweise noch am Leben sind. Auf wiedersehen demnächst, Abenteurer!" Stillguar geht gar nicht erst nach draußen, doch Grebold nimmt die beiden draußen in Empfang.
Thordin
 player, 838 posts
 Ein Zwerg in der Fremde
Tue 1 Jul 2014
at 20:01
Re: Die Kriegsturmaufseher
"Ich denke, wir haben alle Informationen, die wir brauchen. Vielen Dank für Eure ... Gastfreundschaft, werter Stillguar Blitzhame", schließt Thordin mit einer (untypisch) subtilen Pause vor dem Wort Gastfreundschaft. "Sagt, ist der Weg zum Turm des Zagig und hinaus aus der Burg hinreichend sicher?", fragt er Grebold noch draußen.

Wieder draußen geht er mit Gilthas in Richtung Turm des Zagig, soweit, wie es ihm eben ungefährlich erscheint und betrachtet die Brücke. Er versucht, mögliche Fallen oder Hindernisse zu erkennen und unterhält sich mit Gilthas vordergründig über seine Beobachtungen. "Wir sind wieder draußen. Ist es Euch möglich, diese Gildenleute jetzt zu belauschen?", flüstert er, sobald er sicher außer Hörweite ist. Er beschreibt Kognoskula möglichst genau die Stelle, wo er nun den Anführer vermutet.

This message was last edited by the player at 20:03, Tue 01 July 2014.

Kognoskula
 NPC, 410 posts
Wed 2 Jul 2014
at 06:59
Re: Die Kriegsturmaufseher
"Eine prima Idee!" flüstert Kognoskula über den arkanen Kanal in die Ohren aller Gefährten und klatscht beinahe in die Hände, das gefällt ihr. "Boldran, wache bitte kurz über mich, ich muss mich konzentrieren!" flüstert sie dann noch Boldran zu und geht in die Hocke, an die steinerne Mauer des Turms des Krieges gelehnt.
Xiara, Boldran und Dimble, die dort noch immer versteckt mit der Halblingsdame ausharren sehen, wie diese einige Gesten durchführt und ein winziges Horn aus ihrem Komponentenbeutel kramt. Dann verharrt sie mit gerunzelter Stirn.
Boldran
 player, 470 posts
 Boldran vom Sperberhof
Wed 2 Jul 2014
at 07:47
Re: Die Kriegsturmaufseher
Der Alte ist angespannt, dohte unmittelbar Gefahr? Wo waren die beiden anderen?
Grebold Blitzhame
Wed 2 Jul 2014
at 11:09
Re: Die Kriegsturmaufseher
"Am hellichten tage ist der Weg ausreichend sicher. Doch bei Nacht solltet Ihr vorsichtig sein. Auf bald!" Grebold hebt noch seine Hand zum Gruße, dann setzt er sich wieder auf seinen Hocker und schleift seine Axt. Ab und zu, schaut er jedoch, wohin Gilthas und Thordin nun auf dem Weg sind - letztlich kamen sie nicht den gewöhnlichen Weg heran...