RolePlay onLine RPoL Logo

, welcome to [DnD 3.5] Das Erbe des Schwarzmagiers

03:25, 23rd February 2024 (GMT+0)

Wei' und Wehe in Cryllor.

Posted by LoremasterFor group 0
Thordin
player, 225 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Mon 11 May 2009
at 19:27
  • msg #158

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

"Ha, und ebenso schnell kann sie auch wieder verschwunden sein", entgegnet Thordin Kognoskula mürrisch.

Am Ziel angekommen mustert Thordin die Umgebung, pirscht sich dann langsam vor und deutet mit dem Finger auf Burth, Gilthas und Xiara, sowie Dimble und Kognoskula. "Könnt Ihr irgend etwas Verdächtiges erkennen?", flüstert er, und auch die Gruppe bei der Hafenmeisterei hört die Frage. Auch Ginger schaut er fragend an.
Almery
Mon 11 May 2009
at 22:23
  • msg #159

Es geht los

Nur Xiaras gute Augen sehen es: Über den Schutt, 30 Fuss entfernt, lugen aus Richtung des Javan aus zwei Augen. Stalker knurrt laut auf. Doch schon zeigt sich Almery, zu dem das Augenpaar gehört und tritt unbeschwert hervor. Seine Silhuette zeichnet sich gegen den pechschwarzen Fluss ab. Er hebt eine Hand und sagt leise aber freundlich. "Da seid ihr. Ich grüße Euch. Gehen wir? Ihr wisst wohl besser als ich wohin es geht." Er ist alleine.
Die Straße am Pier ist kaum mehr belebt; seinen Ort zu Feiern hat wohl fast ein jeder nun gefunden. Und draußen ist es einfach zu kalt, zudem hat es wieder zu Schneien begonnen. Der Lärm der Kneipen erreicht diese Ecke der Stadt nur sehr gedämpft.
Dimble
player, 173 posts
Tue 12 May 2009
at 10:43
  • msg #160

Re: Es geht los

"Noch nicht.", murmelt die kauzige Gnomin, die sich im Schutze des Wachturms zu den Gefährten gesellt, und zieht ihre Magierrobe enger zusammen. Sie scheint leicht zu frösteln. Angesichts der Gegend und der recht verlassenen Straße überdenkt der kleine Barde seine Tarnung, die ihm für einen Besucher der Magiergilde noch gut gewählt vorkam. Und bei dem Gedanken verkleidet er sich nun als menschlicher Bub. Die Kleidung ist recht heruntergekommen. Die schicke Magierrobe wandelt sich in einen zerfetzten Mantel, der nur notdürftig vor Schnee und Kälte schützen kann.

"Ah, du tut sich was.", bemerkt der Bub dann flüsternd und beobachtet angespannt die Umgebung des Briefkastens.
Gilthas
player, 224 posts
Tue 12 May 2009
at 11:55
  • msg #161

Re: Es geht los

Mit der Hand an den Dolchen und wachsam hat Gilthas auf das Erscheinen Almerys gewartet. Als der Gnom alleine auf sie zukommt, entspannt er sich ein wenig. "Ah, scheint kein Hinterhalt zu sein." fluestert er zu seinen beiden Begleitern.

"Hallo. Ja, lasst uns gehen. Hier draussen ist es furchtbar kalt." Gemeinsam mit den anderen macht er sich auf zu der Stelle, an der Thordin vor ein paar Tage ueberfallen wurde. "Also, wir sind vor ein paar Tagen durch das Haus einer aelteren Dame gegangen, aber es gibt auch einen Eingang vom Fluss aus. Sollen wir erst schaun ob die Dame da ist oder gleich zum Fluss?"
Loremaster
GM, 474 posts
Tue 12 May 2009
at 16:05
  • msg #162

Re: Es geht los

Der Hobgoblin Almery nickt Gilthas zu, und antwortet prompt abwinkend: "Wir gehen direkt zum Fluss." Die Schritte am Pier nordwärts entlang sind schnell zurückgelegt. Direkt beim Ospremkarree dann bleibt er stehen, auf erstaunlich ehrliche Art und Weise unverfänglich, und wartet bis keine neugierigen Augen auf der geheimen Gesellschaft zu lasten scheinen. Dann zischt er "Los, kommt." und hopst flinkt das Pier hinab auf den kleinen Steg direkt am Fluss, welcher flussseitig in den Tunnel zum dem Keller der alten Dame führt.
Xiara
player, 281 posts
Tue 12 May 2009
at 16:43
  • msg #163

Re: Es geht los

Xiara nickt. “Okay, gehen wir.” Dann folgt sie Almery zu dem kleinen Steg, Stalker dicht hinter ihr.
Thordin
player, 227 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Tue 12 May 2009
at 20:46
  • msg #164

Re: Es geht los

"Haltet uns auf dem Laufenden da vorne! Wir folgen Euch in einigem Abstand", teilt Thordin der Gruppe um Xiara mit. Als sie hinter der nächsten Ecke verschwunden sind, folgt er schnell. Bei der nächsten Gelegenheit, bei der er sich unbeobachtet fühlt, spricht er die arkanen Silben, die ihn unsichtbar machen. So kann er leichter Fühlung halten, während Ginger und Kognoskula weiter zurückbleiben können.
Kognoskula
NPC, 117 posts
Tue 12 May 2009
at 21:50
  • msg #165

Re: Es geht los

"Komm, Ginger, wir müssen irgendwie dranbleiben!" Kognoskula wirkt wahrlich sehr aufgebracht. "Huch, Herr Kollege? Wo ist denn Thordin? Dimble? Ja, macht denn hier ein jeder was er will?" Dann erspäht sie den Bub, der einen Steinwurf entfernt herumlungert: "Ah, dort muss Dimble sein."

Indes klettern Almery, Xiara, Stalker, Gilthas und auch Burthan hinab und in den Tunnel hinein, durch den die Gefährten vor etwa einer Woche ein paar Gangster gejagt haben. Die kleine Gruppe verschwindet im dunklen Tunnel, Thordin steht unsichtbar am Pier darüber und sieht wie plötzlich das schwache Licht einer Fackel aus dem Tunnel zu erahnen ist. Indes eilen die restlichen Vier herbei. "Sollen wir da einfach hinterher?" fragt Kognoskula.
Ginger
player, 255 posts
Wed 13 May 2009
at 17:31
  • msg #166

Re: Es geht los

Die Kneipe verlassen und endlich etwas Sinnvolles tun, dieser Gedanke gefällt Ginger, die schnell ihr Getränk leert und dann den Grünen Wyrmling verlässt.
Zwar hat sie nicht viel zur Planung beizutragen, trotzdem wirkt die Gnomin deutlich aufgeweckter, als den ganzen übrigen Tag über, als die Gruppe in Der Grombis sitzt, wie auch auf dem Weg zum sogenannten "toten Briefkasten", den sie über den Umweg über die Magiergilde erreichen.

Weniger strebsam wirkt Ginger dann wenig später, als es heißt den anderen Gefährten nachzustellen. Aus Angst sich zu verraten, hält Ginger großen Abstand, manchmal zu großen Abstand zum Leidwesen von Kognoskula.
Als Kognoskula sie mal wieder auffordert sich zu bewegen, folgt sie dann mit einem entschuldigendem Lächeln und nun sogar schon mit ihrer Waffe in der Hand. So erreicht die Gnomin auch den Eingang zum Tunnel.
"Haben wir eine andere Wahl?" Antwortet die Gnomin, die nun neben der Halblingsmagierin steht. "Ich weiß nur nicht, wie wir unbemerkt bleiben sollen. Wir können nicht alle etwas sehen, aber wir sollten sehen, wohin wir treten. Könntet ihr uns führen Thordin? Damit wir kein Licht brauchen."
Thordin
player, 229 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Wed 13 May 2009
at 20:53
  • msg #167

Re: Es geht los

"Euch führen?", fragt Thordin etwas verdattert. Er war doch kein Blindenhund! Allerdings musste auch er die Richtigkeit von Gingers Einwand einsehen. "Hmmm, das könnte etwas... umständlich werden...", überlegt er. "Habt Ihr denn Lichtquellen, die Ihr im Notfall schnell genug anzünden könnt? Vielleicht könntet Ihr auch ein Licht fast ganz abschirmen, so dass es nur euren nächsten Schritt beleuchtet? Ich denke es ist besser, wenn ich alleine voraus gehe und Ihr folgt in dreißig Schritten Abstand..." Er will sich nur ungern überreden lassen, eine Polonaise durch den dunklen Keller anzuführen.
Da es nun doch unübersichtlich wird, setzt er jedenfalls vor dem Betreten des Kellers noch zwei magische Stäbe ein, wovon die Gefährten allerdings kaum etwas mitbekommen. Dann tastet er sich möglichst leise vor.
Burth
player, 200 posts
Thu 14 May 2009
at 06:20
  • msg #168

Re: Es geht los

Burth überlasst Gilthas direkt neben Almery zu laufen, während er hinter dem Halbling jedoch vor Xiara und Stalker geht.

Ob wir den Geist wohl finden werden? Und wie wird er auf uns reagieren?

"Sag mal, Almery, wo ist denn Dein Chef gerade? Ich nehme an, Du hast ihm nicht erzählt, dass Du jemanden mit in die Tunnel nimmst, oder?"
Loremaster
GM, 477 posts
Thu 14 May 2009
at 18:42
  • msg #169

Zum Geisterkeller

"Oh, doch - das habe ich natürlich. Ohne seine Einwilligung würde ich mich schon hier kaum hinwagen, und ihr solltet das auch nicht! Schettl ist mit wichtigen Dingen beschäftigt und überließ mir diese Aufgabe. Ich hoffe wir enttäuschen ihn nicht..." antwortet Almery, während er das Gitter mit einem geschwind gezückten Schlüssel öffnet und die Gefährten durchwinkt.

Am Pier bewegt man sich nun auch. Da keiner eine bessere Idee zu haben scheint klettert man also hinunter und Kognoskula entzündet eine Kerze. "Ginger, wenn Du vor mir gehst, schirmt das die direkte Flamme von vorne ab, doch Deinen Tritt siehst Du dennoch!" schlägt die Halblingsdame vor. "Wo ist denn Dimble schon wieder?" fragt sie sich noch selbst während Thordin schon vorausgeht.
Dimble
player, 174 posts
Fri 15 May 2009
at 12:17
  • msg #170

Re: Zum Geisterkeller

"Bin ja schon da.", vermeldet der Bub, der mit ein wenig Abstand ebenso hinterhergeklettert ist und nun mit kleinen flinken Schritten zu Kognoskula und Ginger aufschliesst. Auch auf eine Lichtquelle angewiesen bleibt er in der Nähe der beiden Damen. In dem dunklen fallengespickten Tunnel wäre es ihm alleine ohnehin viel zu unheimlich. "Ich bleibe dicht hinter dir, Kognoskula. Ginger, gib Acht wo du hintrittst, rechne mit Fallen. Und halte Hashimi im Auge."
Kognoskula
NPC, 118 posts
Fri 15 May 2009
at 13:10
  • msg #171

Re: Zum Geisterkeller

Kognoskula nickt dem Bub zu, in der Dunkelheit wirken ihre ohnehin groß geratenen Augen beinahe unheimlich groß. "Nun, diesen Teil kennen wir ja schon, zumindest vor einer Woche war er fallenfrei. Zugegebenermaßen erwarte ich nicht, dass uns der Geist sehr weit in den echten Tunnel eindringen lassen wird. Seine rastlose, verwirrte Seele wartet auf Befreiung,... und sie weiß wo sie ihren möglichen Befreier zuletzt sah... Huch, hoffentlich verflucht dieser Geist Boldran nicht - der diese Pflicht ja weitergab..." denkt sie noch laut nach, und geht los.

Indes haben Burth, Xiara, Stalker und Gilthas das Gitter mit Almery passiert, der es hinter den Gefährten wieder versperrt, und die Gruppe weiter in Richtung des Kellers des Eckhauses führt.

Es dauert nicht lange, bis Thordin die Tunnelkreuzung und das verschlossene Gitter erreicht.
Loremaster
GM, 478 posts
Sat 16 May 2009
at 15:43
  • msg #172

Re: Zum Geisterkeller

Almery biegt nun im Schein seiner Fackel ein letztes Mal ab, gefolgt von den angespannten Gefährten. Jeder weiß dass Wehe auf sie wartet, doch woher und wann wird sie zuschlagen? Und wo sind die Freunde? Almery passiert das Boot und gebietet den kleinen Explorationstrupp zu Ruhe. Zur Rechten sehen sie die Kellertreppe welche hinauf zum Haus der alten Dame des Eckhauses führt, und schließlich sammeln sie sich in der Gerümpelkammer, an die Gilthas gemischte Erinnerungen hat, hier fahndete ein gewisser Gefiederter Guno nach ihm. Die Blicke gleiten zum Durchgang zum Kellerraum rechts, der Schreinerei. "Geschätzte Abenteuer ich schlage vor, ihr zeigt mir nun den Geist, bitte." flüsternd fordert Almery die Gefährten auf, die Führung der Truppe zu übernehmen.

Indes haben Dimble, Ginger, Haschimi und Kognoskula im vorsichtig abgeschirmten Schein der Kerze die Nähe des Javans verlassen und sind den Tunnel vom Hafen bis zur Kreuzung durchquert. Hier wird nun das Geräusch eines jeden unvorsichtigen Tritts von den steinernen Wänden weit getragen - die Stimmen der Gefährten die mit Almery unterwegs sind, sind noch zu erahnen. Thordin wartet - unsichtbar - vor dem verschlossenen Gitter als der aufschließende Haschimi ihn schwanzwedelnd erschnüffelt und seine Position mit einem Pfotenhieb entlarvt.
Gilthas
player, 226 posts
Sun 17 May 2009
at 13:31
  • msg #173

Re: Zum Geisterkeller

Beim Anblick des Regals, welches den geheimen Durchgang versperrt, wird Gilthas ein wenig anders. Mit einer leicht zitternden Hand zeigt er auf die Geheimtuer.

"Hinter dem Regal geht es in die geheimen Tunnel. Dem Geist sind wir sofort hinter der Tuer begegnet. Was machen wir denn jetzt mit dem Geist? Einfach reingehen hat uns letztes Mal schon nix gebracht."
Almery
Sun 17 May 2009
at 15:09
  • msg #174

Re: Zum Geisterkeller

Almery schaut in die Richtung in die Gilthas zeigt und nickt verstehend: "Ah, dort also. Nun, ich bin mir sicher wir finden einen Weg - nun wissen wir ja was auf uns wartet. Und ihr habt mich als Verstärkung." Aus einer verborgenen Scheide zückt Almery zückt einen gezackten Dolch aus geschwärtztem Stahl. Er nickt den anderen zu.
Gilthas
player, 227 posts
Sun 17 May 2009
at 17:24
  • msg #175

Re: Zum Geisterkeller

"WARTE, WARTE!" ruft Gilthas leicht aufgebracht. Ohne genauere Informationen gehe ich da nicht nochmal rein.

"Etwas ist mir noch nicht klar. Ist das hier der Stollen der tausend Tode oder nicht und glaubt ihr der Halbling hier ist Hakon oder dieser Priester?" sprudelt es nur so aus Gilthas heraus, dem es jetzt auch nix mehr ausmacht, ob Almery denkt, dass die Abenteurer keine Ahnung haben.
Almery
Sun 17 May 2009
at 18:37
  • msg #176

Re: Zum Geisterkeller

Prüfend blickt Almery im Schein seiner Fackel in die Runde. Er zögert kurz, beendet seinen Blick bei Xiara, und sagt dann: "... das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Woher auch? Es könnte ein jeder der beiden sein. Oder nicht? Das können wir nur herausfinden wenn ich ihn sehe."
Thordin
player, 230 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Sun 17 May 2009
at 18:48
  • msg #177

Re: Zum Geisterkeller

"He, ruf deinen Hund zurück!", haucht Thordin, vergessend, dass Ginger (und auch Hund) in seinen Kommunikationszauber gar nicht eingeschlossen war. "Das Tor ist verschlossen. Damit hatte ich nicht gerechnet... He, Ihr da vorne, verschafft uns etwas Zeit, wir kommen nicht weiter", teilt er Gilthas & Co. mit. Es beunruhigt ihn, dass er bisher nichts von ihnen gehört hat. Vorsichtig fingert er an dem Gitter herum, ob es nicht doch aufzukriegen ist. Gab es nicht noch einen anderen Eingang duch ein Fenster?! Ich erinnere mich nicht recht. Notfalls müssen wir bei der alten Dame eindringen...
This message was last edited by the player at 19:04, Sun 17 May 2009.
Dimble
player, 175 posts
Sun 17 May 2009
at 19:56
  • msg #178

Re: Zum Geisterkeller

"Ganz ruhig, Hashimi tut dir ja nichts.", flüstert Dimble zu Thordin, seine Cousine nicht aus der Konversation ausschließen wollend. "Kriegt das Schloss jemand auf?", fügt er ebenso leise an. "Ich fürchte ich nicht.", gibt er zu. "Aber vielleicht kann ich mich da irgendwie durchmogeln." Der Barde tritt an das Gitter heran und testet, ob sein kleiner Kopf zwischen die Stangen passen würde.
Kognoskula
NPC, 119 posts
Sun 17 May 2009
at 20:19
  • msg #179

Re: Zum Geisterkeller

Tatsächlich zwängt Dimble seinen kleinen Kopf zwischen ein ausgewähltes Paar der ansonsten eng stehenden Gitterstäbe, doch auch Kognoskula hat Neuigkeiten: "Hmm, Nusper, wo hab ich denn nur..." da zupft auch schon die kleine Ratte die richtige Schriftrolle aus der unterteilten Tasche: "Hier steht es doch, der Zauber zum Öffnen einfacher Verschlussmechanismen." Kognoskula tritt an Haschimi vorbei und prallt gegen den unsichtbaren Thordin: "Herr Kollege, wenn ich bitten darf? So macht ihr nur unnötig Lärm und erreicht nichts."
Die Halblingsdame flüstert die nötigen Silben, welche den arkanen Text vollenden und ein leises Klicken ist zu hören, das Zeichen, dass das Schloss des Gitters nun geöffnet ist. Ordentlich tritt die Halblingsdame zurück und nickt einmal zufrieden. Die Schriftrolle steckt sie wieder weg.
Dimble
player, 176 posts
Sun 17 May 2009
at 23:15
  • msg #180

Re: Zum Geisterkeller

Gerade zufrieden ein ausgedehnteres Paar Gitterstäbe ausgemacht habend, will Dimble in Gestalt des Bubes mit einem Zaubertrick seine Schlüpfrigkeit erhöhen, um sich dazwischen zwängen zu können. Doch das aufklackende Schloss kommt ihm zuvor. Umständlich holt er seinen Kopf nach einigen Versuchen wieder auf die andere Seite zurück. "Ihr macht es aber spannend.", raunt er mit einem zufriedenen Unterton der Halblingsdame zu. "Nun aber nichts wie hinterher, nicht nur der Geist erwartet unsere Freunde, sondern vielleicht auch ein Hinterhalt. Burths Ahnung von Wehe sollte uns antreiben. Und wir haben das Versprechen Boldrans einzulösen." Es fällt dem Barden schwer, bei diesen anstachelnden Worten die aus Vorsicht gebotene flüsternde Stimme beizuhalten. Mit geschickten Fingern löst er das geöffnete Schloss und schiebt vorsichtig und lärmvermeidend die Gittertüre auf. Auf leisen Sohlen nimmt er die Verfolgung seiner Kameraden auf.
Xiara
player, 284 posts
Mon 18 May 2009
at 21:32
  • msg #181

Re: Zum Geisterkeller

“Ich würde eher vermuten, dass dies der Geist Hakons ist, aber auch die andere Möglichkeit ist natürlich durchaus denkbar. Immerhin könnt ihr ihn ja identifizieren, wenn ihr ihn seht. Aber was dann? Bei Hakon fallen mir die Holzmünzen ein, mit denen er bezahlt wurde. Vielleicht, wenn man ihm diese zeigt, kann man ihn ersteinmal nachdenklich machen, so dass er mit sich reden lässt?”
Almery
Mon 18 May 2009
at 22:05
  • msg #182

Wo ist der Geist?

Almery nickt zögerlich: "...ja, ja, das klingt wie ein guter Vorschlag um den Geist zu zähmen, dann wird er vielleicht unaufmerksam und lässt sich umzingeln! Hat denn jemand solche Münzen dabei?" er schaut in die Runde. "Nun, ich bin bereit, wo ist denn nun der Eingang in das Tunnelsystem?"

Indes durchqueren die nachfolgenden Gefährten vorsichtig das Gitter. Kognoskula nickt Dimble noch zu und blickt auch zu den anderen. Bei diesen Worten von Dimble fasst sie neuen Mut. "Auf gehts, wir sind der Hinterhalt des Hinterhalts!" sie kichert knapp. Thordin hat nun die Kreuzung erreicht, von der aus er direkt in den Gerümpelkeller blicken kann. Seine Kollegen rücken ihm neugierig auf die Pelle. Er sieht im Schein der Fackel wie die vier und Stalker im Keller stehen und zögerlich diskutieren. Kognoskula blickt nach hinten, ...ob es noch einen dritten Hinterhalt gibt?.
This message was last edited by the GM at 09:22, Tue 19 May 2009.
Sign In