RolePlay onLine RPoL Logo

, welcome to [DnD 3.5] Das Erbe des Schwarzmagiers

05:04, 19th July 2024 (GMT+0)

Die Wurzeln Cryllors √úbels.

Posted by LoremasterFor group 0
Loremaster
GM, 160 posts
Wed 16 Jul 2008
at 21:21
  • msg #1

Die Wurzeln Cryllors √úbels

"Gut, dann folgt mir!" spricht Dimble, und erntet von den meisten seiner Weggefährten ein Nicken, welches jedoch nicht deren skeptische Blicke aus den dunklen Ecken Cryllors lockt. Man folgt Dimble auf den größeren Wegen - und stets in der Mitte der Wege.

Das Tor der Neheli wird schlie√ülich ohne Zwischenf√§lle erreicht, und Dimble klopft endlich am Tor des Adelsanwesens an. Nebenher bemerkt Xiara einen zerbrochenen Pfeil einige Schritte weiter, doch schon √∂ffnet sich die Klappe in dem Tor und nach einer knappen Begr√ľ√üung seitens einer Wache werden die - offenbar dringend erwarteten Gef√§hrten √ľber den gro√üz√ľgigen Vorplatz in das prachtvolle, mehrst√∂ckige Bauwerk im alten Stil gef√ľhrt. "Herr von Biberbach war so freundlich Ihr baldiges Kommen anzuk√ľndigen." Der Page nickt diskret w√§hrend er Roben, M√§ntel und H√ľte an der Garderobe versorgt. "Im Namen der Herrschaften m√∂chte ich schon an dieser Stelle mein Bedauern um den Ihnen widerfahrenen Zwischenfall ausdr√ľcken." Nach einer knappen weiteren Verbeugung geht es sogleich durch die Lounge, in der Gilthas sitzt, und ohne weitere Verz√∂gerung mit ihm √ľber feinste Pale-Teppiche und an ket'schen Kommoden vorbei, beleuchtet von kristallenen L√ľstern.

Schlie√ülich √∂ffnet er die aufw√§ndig beschnitzte und massive Doppelt√ľre aus dunklem Eichenholz, welche zum gro√üen sogenannten Ballsaal f√ľhrt, der Schaltzentrale der Neheli in diesen Breiten. Die Gef√§hrten erblicken Lord Holphin, das derzeitige Oberhaupt des gesamten Hauses, Neffe Cedrians, sowie seine Gemahlin Alassa. Desweiteren Cousins Olgor und Hialla, erstgeborenen Sohn Jerret und Bredrev, den Enkel Cedrians nebst Gemahlin Heidixu. Unerwartet viel Prominenz, wie Dimble sofort erkennt.
An dem enormen runden Tisch sitzt zudem die Oberste Richterin Cryllors, Dame Grenna, ihr strenger Blick lichtet sich subtil, als sie die Gefährten kommen sieht.
Dimble
player, 84 posts
Thu 17 Jul 2008
at 12:58
  • msg #2

Re: Die Wurzeln Cryllors √úbels

Der kleine Barde atmet erleichtert durch, als sie das Anwesen der Neheli erreichen und das sichernde Tor passieren. H√∂flich und f√∂rmlich stellt Dimble sich und seine Begleiter vor. Er vergisst auch nicht sein Bedauern √ľber die Versp√§tung zu √§u√üern. "Herr von...", setzt er auf die Worte des Pagen mit fragendem Unterton an, doch da erblickt er den Gef√§hrten Gilthas und spart sich zun√§chst eine weitere Frage. Skeptisch be√§ugt er den Freund, verunsichert, ob es sich wirklich um Gilthas handelt. Vielleicht ausgetauscht., malt er sich aus. Doch wer sich diese M√ľhe machen w√ľrde, w√ľrde wohl seinen richtigen Namen kennen.
In der Lounge sucht Dimble die Nähe zu dem Tischler und whispert ihm zu. "Herr von Biberbach?" Alarmiert beobachtet er die Mimik des Gefährten.

Interessiert aber unauff√§llig beschaut sich Dimble das stattliche Anwesen und die luxeri√∂se Ausstattung. Die viele Prominenz aus dem Hause Neheli beeindruckt den kleinen Barden und die Anwesenheit der Dame Grenna √ľberrascht ihn besonders. H√∂flich deutet er eine Verbeugung an. Seine Stimme erhebt er nicht, er will das erste Wort den hohen Gastgebern √ľberlassen.
Sign In