RolePlay onLine RPoL Logo

, welcome to [DnD 3.5] Das Erbe des Schwarzmagiers

04:00, 23rd February 2024 (GMT+0)

Wei' und Wehe in Cryllor.

Posted by LoremasterFor group 0
Loremaster
GM, 462 posts
Mon 4 May 2009
at 22:00
  • msg #133

Re: Der Geist des toten Halblings

Aufmerksamkeit und Applaus für die Darbietung ist es in der Tat, was Dimble und die Spelunkenlungerer für ihre fetzige Darbietung ernten, genau die richtige Prise unerwartete Exzellenz, welche die Angelegenheit - gemischt mit der ohnehin guten Stimmung - zu einer wahrhaft erinnerungswerten Jahresendfeier werden lässt. Eine spontane Polonese formiert sich und bahnt sich durch die wenig geräumige Pinte. Zu Ginger und Kognoskula gesellt sich ein Koboldmädchen und stößt erstmal an. "Toll macht er das, Euer Kollege, oder?" Sagt sie, mehr in Form einer Aussage als einer Frage, ordentlich im Takt mitgehend.

Burth, Xiara und Gilthas sitzen nun alleine an dem Tisch - was nicht heißt dass es dort nicht trotzdem eigentlich zu eng ist, so wie überall im Grünen Wyrmling im Moment. In dieser Sekunde bringen zwei halborkische Gastköche aus der Küche einen großen Kessel zur Theke: "Original Quijs Teller, jetzt und hier zum halben Preis!" schallt es sogleich vom Wirt durch die Kneipe, doch seine Worte haben Mühe den Thekenbereich zu verlassen. Sofort bildet sich eine Schlange von Hungrigen.
Thordin
player, 217 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Mon 4 May 2009
at 22:52
  • msg #134

Re: Der Geist des toten Halblings

Thordin, der den Aufbruch des Halblings bemerkt hat, sucht Blickkontakt mit der Dreiergruppe am Tisch. Als von dort keine alarmierenden Zeichen kommen, lässt er sich von der Menge dorthin treiben. Kein leichtes Unterfangen bei dem Gedränge, doch seine Stabilität und die Axt auf seinem Rücken verschaffen ihm die nötige Bewegungsfreiheit.
"Nun? Was hat sich ergeben?", will er wissen.
Burth
player, 195 posts
Tue 5 May 2009
at 10:49
  • msg #135

Re: Der Geist des toten Halblings

"Almery wird uns in einer Stunde am Briefkasten treffen und uns dann in den Tunnel begleiten. Er zeigte sich ungewöhnlich kooperativ. Ich hoffe, das ist keine Falle."
Thordin
player, 218 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Tue 5 May 2009
at 16:10
  • msg #136

Re: Der Geist des toten Halblings

"Ha, ganz sicher ist sogar mehr als eine Falle dort unten", kann es sich Thordin nicht verkneifen und macht dabei einen nicht sehr begeisterten Eindruck. "In einer Stunde schon? Wie spät ist es überhaupt?", will er wissen. "Vielleicht will dieser Halbling uns vor dem mitternächtlichen Treffen heute Nacht aus dem Weg haben? Ein ähnlicher Angriff dort unten wie neulich auf der Pier und es sieht düster aus...", prognostiziert er. "Lasst uns den anderen Bescheid geben und uns so gut wie möglich vorbereiten!"
Burth
player, 196 posts
Tue 5 May 2009
at 19:13
  • msg #137

Re: Der Geist des toten Halblings

"Okay, lasst uns aufbrechen - auch wenn Dimble sein Musizieren sicher nicht gerne unterbricht. Ich werde Pelors Rat erfragen, sobald wir zurück in der Grombir sind."

Burth legt die notwendigen Münzen für die Getränke auf den Tisch und steht auf, und sucht Kognoskula und Ginger auf, um die beiden zu informieren.

Kognoskula wird nicht begeistert sein. Spontaneität ist nicht so ihre Stärke, denkt er auf dem Weg durch die dichtgedrängte Menge.
Loremaster
GM, 463 posts
Tue 5 May 2009
at 21:54
  • msg #138

Vorbereitung für den Briefkasten

Burth findet die beiden Kleinen in einer Ecke des Fachwerks nahe der Bühne, wie sie im Takt zu der Musik von Dimble und den Spelunkenlungerern klatschen. "Wie bitte, schon gehen?" empört sich Kognoskula prompt, und sie muss brüllen, denn sonst könnte Burth sie bei dem Lärmpegel im Grünen Wyrmling gar nicht hören. "Hier wird doch nun sicherlich in gutbürgerlicher Tradition das neue Jahr eingeleitet!" Aber als Burth den Geist erwähnt, nickt sie verstehend. "Ah, das Konundrum der rastlosen Seele, ich verstehe. Dieses Lied aber noch!" nickt sie Ginger und Burth zu.

Als Dimble das Lied beendet trippelt sie hastig auf die Bühne und teilt dem bejubelten Sänger die Neuigkeiten mit.
Dimble
player, 170 posts
Wed 6 May 2009
at 10:32
  • msg #139

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Dimble mustert die auf die Bühe tretende Halblingsdame überrascht. Höflich will er sie zu einem Tanze zur Musik der Spelunkenlungerer auffordern, da dringen ihr Neuigkeiten an seine gespitzten Ohren und holen ihn jäh in die Realität und zu den vielen Problemen zurück. Er weiss nicht, wie er dem Geist helfen kann oder wie er die Gefährten bei dessen Vernichtung unterstützen kann, sollten sie zu diesem Ausweg greifen wollen. Doch auch wenn er persönlich lieber weiter musizieren würde, ringt er sich durch, seine Freunde zu begleiten. Vielleicht würden sie seine Hilfe ja doch brauchen. Schließlich hatten sie es Boldran versprochen, sein dem Geist gegebenes Wort einzulösen. "Ich komme gleich, in die Grombir.", flüstert er Kognoskula zu.

Dem Publikum kündigt der kleine Barde sein leider letztes Lied bei diesem Gastauftritt an, aber er versichert, dass die Spelunkenlungerer den Gästen des Grünen Wyrmlings weiter einheizen werden. Diesmal fällt es dem Gnom schwerer, die Sorgen hinter sich zu lassen, doch ihm gelingt es noch einmal und so kann er dieses letzte Lied seines spontanen Gastauftrittes geniessen. Genau wie den Beifall, den er natürlich vor allem auf die Spelunkenlungerer münzt. Schweren Herzens verabschiedet er sich dann und macht sich mit den Gefährten, die dieses letzte Lied noch abgewartet haben, auf den Weg zur Grombir.
Burth
player, 197 posts
Wed 6 May 2009
at 13:12
  • msg #140

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Dort ist Burth schon auf seinem Zimmer und bereitet sich auf ein Gebet vor. Da es schon dunkel ist, zündet er eine Kerze an. An dieser entfacht er auch etwas Weihrauch und lässt dessen Duft durch das Zimmer strömen.

"Pelor, beleuchte unser Vorhaben in Deinem göttlichen Licht. Wird das Treffen mit dem Halbling Almery für uns Wei' oder Wehe bereit halten?"

Geduldig wartet der Pelorit die Botschaft seines Gottes ab, bevor er die notwendigsten Dinge zusammen sucht und sich mit den anderen wie vereinbart auf Gilthas Zimmer trifft.
Burth
player, 198 posts
Wed 6 May 2009
at 17:03
  • msg #141

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

"Pelor sieht ernste Gefahr für uns aus dem Treffen mit Almery erwachsen", teilt Burth seinen Freunden die Warnung Pelors mit: "Wir sollten äußerst vorsichtig sein, zumal ich nicht sagen kann, von wem diese Gefahr ausgehen wird."

Während Burth eine Reaktion seiner Gefährten auf diese Mitteilung abwartet, ziehen in seinem Kopf die Bilder der Hinterhälte vorbei, in die sie in den letzten Tagen geraten sind.

"Vielleicht sollten wir uns aufteilen. Gilthas, Xiara und ich sind Almery bekannt und er erwartet uns. Sicher weiß er auch über den Rest von uns, aber vielleicht können wir ihn überzeugen, dass zum Beispiel Kognoskula und Ginger nicht so spontan mitkommen konnten oder wollten. Und Dimble vielleicht noch seinen Auftritt weiterführen musste. Ihr könntet Euch dann in einigem Abstand versteckt oder gar unsichtbar zu uns aufhalten und so einen Hinterhalt vereiteln. Thordin könnte vielleicht durch seinen Kommunikationszauber unterstützen. Was haltet ihr davon?"
Loremaster
GM, 464 posts
Wed 6 May 2009
at 19:09
  • msg #142

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Inzwischen hat auch Kognoskula in die Stube der Grombir gefunden - sie war noch mit einer Umsortierung ihres Komponentenbeutels beschäftigt. Gemeinsam sitzen nun also alle Gefährten am Stammtisch - es ist halb neun, eine halbe Stunde vor dem vereinbarten Treffen mit Almery beim toten Briefkasten. Das etwas nervös und angespannt wirkende Gespräch wird von Otumwilla kurz mit einem Gedeck Zitronenwasser nebst Algavenschnaps aufgelockert, ihrem Neujahrsgetränk, mit Zutaten aus dem Süden des Kontitnents.

"Ah, ein göttlicher Ratschlag? Sehr vorausdenkend, mein lieber Burthan." lobt die Halblingsdame. Dann zischt sie "Gefahr erwartet uns?" Auch durch ihren Kopf gehen die hinterhältigen Angriffe der jüngsten Vergangenheit. "Ich habe mir soeben noch jenen Kerzenzauber ins Gedächtnis gerufen, welcher den Geist aufzuspüren vermag." Informmiert sie noch bevor sie zustimmt:
"Ein weiser Plan - mit einem Hinterhalt ist fest zu planen." Grübelnd schaut sie in die Runde.
Thordin
player, 219 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Wed 6 May 2009
at 20:35
  • msg #143

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

"Ob sie sich von uns täuschen lassen ist fraglich. Wahrscheinlich steht diesem Almery ein ganzes Spitzelnetzwerk zur Verfügung." Unwillkürlich spricht er deutlich leiser: "Ich könnte nur einen von uns unsichtbar machen für ein paar Minuten. Oder ich könnte mich für längere Zeit für jemand -- oder etwas -- anderes ausgeben. Was meint Ihr? -- Jedenfalls muss ich mich kurz vorbereiten. Zudem sollte ich vielleicht auch diese kürzlich gefundene Rüstung anlegen. Ich muss mich beeilen. Ob ich eines Eurer Zimmer kurz benutzen darf?"
Dimble
player, 171 posts
Wed 6 May 2009
at 22:34
  • msg #144

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

"Hm, mein Abschied im Wyrmling war nicht wirklich geheim, aber zumindest Almery selber hatte die Taverne ja schon verlassen.", denkt der kleine Barde laut nach. Die Tatsache, dass sie Gefahr erwartet, überrascht den Gnom leider nicht wirklich. Den Vorschlag, nicht offenbar als Gruppe zu dem Treffen zu erscheinen, befürwortet er. "Ich könnte mich durchaus tarnen, und unauffällig im Hintergrund bleiben. Mir fällt da schon was ein. Und mein Erscheinungsbild lässt sich anpassen." Der letzte Gedanke treibt ein spitzbübisches Lächeln in das Gesicht Dimbles.

"Dann aber geschwind, Meister Thordin, uns bleibt nicht mehr viel Zeit.", treibt der sonst eher gemütliche Gnom den Zwergen an. "Sicher steht euch mein Zimmer zur Verfügung. Braucht ihr Hilfe beim Anlegen der Rüstung? Hoffe sie passt auch.", fügt er an, nicht wirklich wissend, von welchem Fund der Schwarzbart spricht.
This message was last edited by the player at 22:35, Wed 06 May 2009.
Thordin
player, 220 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Thu 7 May 2009
at 21:06
  • msg #145

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

"Ich werde mal sehen, ob er passt...", murmelt der Zwerg und geht nach oben. Eine halbe Stunde später ist er wieder da, auf den ersten Blick unverändert.

"Es kann los gehen."
Burth
player, 199 posts
Fri 8 May 2009
at 07:27
  • msg #146

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Auch Burth ist bereit, auch wenn ihn die Sorge um das Bevorstehende treibt.

"Lasst uns aufbrechen, meine Freunde. Möge Pelor uns beistehen."
Loremaster
GM, 466 posts
Fri 8 May 2009
at 08:07
  • msg #147

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Um pünktlich zu sein bliebt den Gefährten nur noch wenig Zeit - und so zieht man sich wieder warm an, trifft die letzten Vorbereitungen - "...ich werde mich ebenfalls unsichtbar machen..." wirft Kognoskula noch ein, und dann schreitet man eilig am Neujahrsabend in die kalte Dunkelheit hinaus um dem Unheil zu begegnen, welches wartet.
Xiara
player, 279 posts
Fri 8 May 2009
at 15:15
  • msg #148

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Auch Xiara ist natürlich bereit, als die Gefährten losziehen, auch wenn ihre Fähigkeiten, sich unsichtbar zu machen, vergleichsweise gering sind. Allerdings hatte sie ja bereits mit Almery gesprochen, weshalb dies ohnehin kein besonders hilfreicher Schachzug wäre.
Loremaster
GM, 468 posts
Sat 9 May 2009
at 10:11
  • msg #149

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Und so wird losmarschiert. Der Weg ist beinahe der selbe wie vor ein paar Tagen der zu den Neheli, nur ein paar Schritte zum Dilwycher Gässchen, am Lachenden Einhorn vorbei und zum Ospremkarree. Nun sind es noch gut 1000ft bis zum Tor des Anwesens der Neheli und vielleicht weitere 500ft bis zum toten Briefkasten in der ehemaligen Hafnemeistervilla. "Vielleicht sollten wir nun Vorbereitungen treffen?" vermeldet Kognoskula, die ihre Füße mühsam durch den Schnee hievt.
Gilthas
player, 223 posts
Sat 9 May 2009
at 12:36
  • msg #150

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Nach dem anfaenglichen Kontakt hat Gilthas das Gespraech den beiden anderen ueberlassen. Er hat noch ein wenig die Schnauze voll von Raenkespielchen nach der Geschichte mit Rupert und geniesst es ein wenig mehr an der Seitenlinie zu stehen. Auf dem Rueckweg zur Grombir ist er nachdenklich und murmelt ein wenig vor sich hin.

Kurz bevor sie den toten Briefkasten erreichen, wendet er sich kurz an Xiara und Burth. "Da ist eine Sache durch die ich noch nicht durchsteige. Ist das in den Tunneln der Geist des Tunnelwaechters oder des ermordeten Cuthbertinertempler Quarros? Was meint ihr?"
Thordin
player, 223 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Sat 9 May 2009
at 19:00
  • msg #151

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

"Ich habe eigentlich keine Lust, wieder am Pier entlang zu laufen", bemerkt Thordin unterwegs finster. "Lasst uns lieber einen Umweg machen. Vorbei an der Magiergilde und hinter dem Anwesen der Neheli vorbei. Kognoskula und ich können dann zum Schein in der Gilde verschwinden und Euch dann aber bald folgen. Bei Bedarf werden wir dann unsichtbar...
Wir sollten auch alle nach Verfolgern Ausschau halten. Dimble kann zu diesem Zweck ebenfalls zurück bleiben. Wo steckt er eigentlich wieder?" -- Thordin hat offensichtlich Mühe, die Gruppe im Auge zu behalten.
Kognoskula
NPC, 116 posts
Sat 9 May 2009
at 20:52
  • msg #152

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

"Ah, ein angebrachter Einwand, Kollege. Auch ich habe den Weg hinter den Kontoren in böser Erinnerung. Die Finte klingt gelungen."
Xiara
player, 280 posts
Sun 10 May 2009
at 15:51
  • msg #153

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

“Das ist eine gute Frage, Gilthas. So ganz sicher bin ich mir da auch nicht. Eigentlich würde ich eher auf den Tunnelwächter tippen, aber möglich wäre es sicher auch andersherum. Da Almery uns begleiten wird, sollten wir darauf achten, wie er reagiert, wenn wir den Geist wieder zu Gesicht bekommen sollten.”
Loremaster
GM, 471 posts
Sun 10 May 2009
at 15:51
  • msg #154

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Thordins Vorschlag wird umgehend in die Tat umgesetzt und man biegt bei den Schmieden nicht etwa zum Ospremkarree ab, sondern geht hinter dem Tempelareal des Osprem weiter nach Süden - so dass Thordin mit Kognoskula und Dimble und auch Ginger mit Haschimi mit gebührendem Abschied in der Magiergilde verschwinden können. "Guten Abend, Frau Besensammler, Herr Schwarzbart, Herr Calladhen, Fräulein, Herr Husky." werden die Fünf dort von den Arkanwachen am Tor begrüßt. Kognoskula frohlockt "Angenehmen Mitglied einer Magiergilde zu sein."  mit erhobenem Haupt marschiert sie stolz hinein. "Wenn auch nur temporäres Ehrenmitglied..." fügt sie in Gedanken versunken hinzu, während Thordin die Fünf aus dem Sichtfeld des Einganges und geschützt wieder zurück zu diesem führt um gleich die Verfolgung der Kollegen aufzunehmen.

Indes geht Gilthas mit Burth und Xiara, die noch an Gilthas tatsächlich etwas kniffliger Frage knobeln, weiter. Irgendetwas ist nicht ganz grün. Ohne die ganze Wahrheit zu kennen wissentlich in einen Hinterhalt zu marschieren und das mit dem Plan den unbekannten Schergen das Handzeug zu legen, schränkt im Moment einfach die Konzentration ein, doch die ist nun gefordert. Aufmerksam und emsig sondiert der unrihige Stalker die vielen feiernden Leute die durch die Strassen gehen, der Wolfshund spürt die Anspannung de Truppe und wirkt gereizt. Nun passieren sie die Tore der Neheli, der Lärm von Feierlichkeiten dringt an die Ohren der vier Gefährten.
This message was last edited by the GM at 15:54, Sun 10 May 2009.
Dimble
player, 172 posts
Sun 10 May 2009
at 21:47
  • msg #155

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Freundlich erwidert der kleine Barde die Begrüßung durch die Wachen. Er folgt Thordin aus dem Sichtfeld des Einganges. Er flüstert nur ein leises Kommandowort, worauf sich seine äußere Erscheinung ändert. Er verwandelt sich in eine kauzige ältere gnomische Zauberin. Diese trägt einen spitzen Hut und die Roben der Magiergilde. "Gut, sollte mögliche Beobachter verwirren.", meint er zufrieden. "Wie gehen wirs an? Gibts noch einen zweiten Ausgang, oder benutzen wir den Haupteingang, um die Gilde wieder zu verlassen? Falls ja gebt mir ein wenig Vorsprung. Oder ich euch, hauptsache wir treten nicht wieder zusammen auf die Straße." Der Gnom übt sich darin, seine Stimme zu verstellen und die einer Dame nachzuahmen. Mit seiner ohnehin recht hellen, hohen Stimme gelingt ihm dies ganz gut.
Thordin
player, 224 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Mon 11 May 2009
at 13:12
  • msg #156

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Anerkennend beobachtet Thordin die Verwandlung des Barden. "Es gibt noch einen Ausgang hier im Westen", antwortet er. "Es gibt sogar noch einen Tunnel zur Bibliothek, aber dafür haben wir wohl leider keine Zeit. Wir müssen uns ohnehin beeilen, um die anderen nicht zu verlieren. Ich schlage vor, Dimble geht vor durch den Eingang, durch den wir kamen und wir drei, ähh..., vier gehen schnell durch den anderen. Wir treffen uns dann hinter dem Wachturm, an der Mauer..."
Schnell führt er dann Ginger und Kognoskula zum Nebeneingang.
Loremaster
GM, 473 posts
Mon 11 May 2009
at 19:09
  • msg #157

Re: Vorbereitung für den Briefkasten

Kognoskula schmunzelt ob Dimbles neuer Erscheinung und nickt ebenfalls anerkennend. Dann kehrt der Ernst der Situation zu ihr zurück und sie wirkt einen knappen Zauber auf sich: "So schnell kann man eine Rüstung anziehen, Herr Kollege." wirft sie Thordin leicht vorwufsvoll entgegen. Dann stimmt sie ihm zu: "Ja, schnell, wir wollen doch nicht den Hinterhalt verpassen!" Trippelnd eilt sie hinter Thordin her.

Indes marschieren Burth, Gilthas, Xiara und Stalker argwöhnisch die letzten Meter um das Anwesen der Neheli herum zu dem Eck der Stadt, in dem das zerstörte Haus steht. Ein erster Blick offenbart dort niemanden. Hier am Rande der Stadt ist fast keiner mehr auf den Straßen. Dort stehen sie nun in Ruinen im Dunkel. Eine Minute lang geschieht nichts, doch Stalker schnuppert sehr nervös herum.

Thordin führt die Gefährten aus dem Westeingang der Magiergilde und auf einem kleinen Umweg zum Wachturm östlich des Briefkastens. In sicherer Distanz der Szene bleibt er stehen und aus der anderen Richtung kommt ihnen eine kauzige ältere Gnomin entgegen.
Sign In