RolePlay onLine RPoL Logo

, welcome to [DnD 3.5] Das Erbe des Schwarzmagiers

04:35, 23rd February 2024 (GMT+0)

Wei' und Wehe in Cryllor.

Posted by LoremasterFor group 0
Loremaster
GM, 451 posts
Fri 24 Apr 2009
at 22:07
  • msg #108

Re: Abendessen

Gesagt getan - und somit folgen die restlichen vier Gefährten den dreien, welche jenen Almery im Grünen Wyrmling zu treffen planen. Dieses einfache, leicht schäbige Etablissement am Hafen füllt sich ordentlich als die Sieben - unauffällig aufgeteilt in drei Gruppen - eintreten. Ginger, Kognoskula und auch Dimble und Thordin bekommen keinen Tisch mehr, so voll ist der Laden. Und so gesellen sie sich in eine Fachwerkschräge wo sie Platz finden, ihre Geldbörse im Auge haben können und saugen die Stimmung auf, "Ich besorge uns vier Schaumwein!" kündigt Kognoskula an und setzt diesen Plan sogleich in die Tat um. Geschmückt mit einfachen Stroh-Girlanden und zahlreichen Kerzen glänzt der Laden heute sogar mit Kellnerinnen, welche tablettschwingend durch das enge Interieur tänzeln und Grog, Schaumwein, Bier und Met unter das Volk bringen. Eine kleine Zweimannband beschallt die Pinte fetzig und stimmungsvoll mit einer Qutschkommode und einem Xylophon, wobei nicht auf jede Note exakt geachtet wird... Die Gaststube ist gefüllt von etwa 40 Leuten, welche einen netten Querschnitt durch Cryllors Arbeiterschicht darstellt. Gilthas erwidert ein flüchtiges Augenzwinkern von Viggieph, welche wie üblich auf der anderen Seite der Kneipe bei der Dartscheibe herumlungert, und quetscht sich an den Tresen, Xiara und Burthan direkt hinter ihm. Jeder wird mit einem Drink versorgt, doch für sich selbst ordert Gilthas schließlich zwei "Grünling-Grogs" das Spezialangebot an diesem Needfest-Jahreswechsel.
Gilthas
player, 218 posts
Sat 25 Apr 2009
at 18:49
  • msg #109

Re: Abendessen

Wieder in seinen alltaeglichen Klamotten faellt Gilthas nicht mehr so auf wie noch vor ein paar Tagen, aber der Wirt erkennt ihn doch wieder, als er seine Gruenlings Grogs bestellt. "Zwei Gruenling Grogs! Habe gehoert die sind das beste Mittel gegen die Kaelte da draussen." Genau beobachtet er die Reaktion des Wirtes, als er die Grogs bestellt.
Loremaster
GM, 452 posts
Sat 25 Apr 2009
at 20:09
  • msg #110

Treffen mit Almery

Unter dem aufmerksamen Blick von Gilthas serviert der Wirt kommentarlos die bestellten zwei Grünling-Grogs, und verlangt nur knapp die insgesamt fälligen sechs Kupferlinge. Für diesen Wirt schein es nichts alltäglicheres zu geben. Nicht so jedoch für den dicklichen Halbling mit dem Ansatz grauer Haare, den Stirnfalten und den dicken Augenbrauen, welcher etwas plötzlich an Gilthas Seite auftaucht und einen der servierten Grogs in Empfang nimmt. "Setzen wir uns dort drüben hin." Meint der in eher anständige, grau-braun karierte Klamotten gehüllte Kerl nur mit einem Nicken zu Gilthas und entschwindet zu einem Ecktisch, welcher sogleich für ihn von zwei anderen Gästen frei gemacht wird.

Indes blicken einige Augenpaare auf Dimble. Es dauert nur wenige ungläubige Erwiderungen dieser Blicke seitens der vier Gefährten bis die Trompete verstummt und der eine der beiden Musiker zu ihnen kommt und dem Barden der Gruppe freudig auf die Schulter klopft. "Dimble, nicht wahr? Meine Name ist Hollaroy, hey, hast Du Lust mit mir und meinem Kollegen an der Qutschkommode, Gnellov, ein wenig zu musizieren? Die Leute hier würden begeistert sein, einige Deiner Darbietungen von letzter Woche imd Goldenen Drachen hier neu aufgelegt zu erleben, und für mich und Gnellov wäre es eine große Ehre! Komm schon, sag ja!" Freude und Hoffnung stehen dem jungen, schlanken Musiker ins verschwitzte Gesicht geschrieben, seine einfache Trompete hält er in der Linken.
Loremaster
GM, 453 posts
Sun 26 Apr 2009
at 15:08
  • msg #111

Re: Treffen mit Almery

Schweigend aber mit fragendem Blick schaut Almery Gilthas an. "Ich hoffe Du bist nicht hier um meine Zeit zu verschwenden." wirft der Halbling Gilthas mit ruhiger Stimme entgegen, als dieser nicht sofort äußert was er zu sagen hat. Er nippt von seinem Grog und schaut Gilthas weiter fragend an.
Thordin
player, 216 posts
Ein Zwerg in der Fremde
Sun 26 Apr 2009
at 21:24
  • msg #112

Re: Treffen mit Almery

Als Dimble zum Mitspielen genötigt wird, zuckt Thordin nur mit den Schultern. "Geh nur, wir mischen uns unter die Leute." Er versucht sich so gut es geht an die feiernde Menge anzupassen, kann sich aber nicht recht entspannen. Der Schaumwein ist auch nicht nach seinem Geschmack, ein Bier wäre ihm lieber.
Nicht allzu auffällig versucht er Gilthas im Auge zu behalten. "Vieleicht sollten wir uns mehr in Richtung Tür bewegen..?"
Gilthas
player, 219 posts
Mon 27 Apr 2009
at 15:36
  • msg #113

Re: Treffen mit Almery

Der scheint hier einigen Einfluss zu haben. denkt sich Gilthas, als der Ecktisch sofort geraeumt wird. Zum Glueck sind die anderen auch hier.

Auch Gilthas nimmt einen Schluck von dem Grog, welcher auch sofort die Kaelte aus seinen Gliedern vertreibt. Dann erwidert er den Blick des Halblings. "Ok, ich komme gleich zur Sache. Vor ein paar Tagen sind wir nach einem Ueberfall auf uns einigen der Angreifer in die Tunnel in der Naehe des Flusses gefolgt. Dort wurden wir von einem Halblingsgeist angegriffen. Ich bin mir sicher es ist der Geist des Halblings, der vor kurzem in den Tunneln umgebracht wurde, und dessen Auftragsmord nicht ordentlich bezahlt wurde. Wenn ich mich nicht taeusche, haben sich die Goldmuenzen nach einer Weile in diese Holzmuenzen verwandelt." Bei seinen letzten Worten greift er in eine seiner Taschen und holt eine der Holzmuenzen, die er sich vor einer Weile eingesteckt hat, hervor.
Almery
Mon 27 Apr 2009
at 20:04
  • msg #114

Der Geist des toten Halblings

"Soso,..." Gilthas' gegenüber mustert den Jüngling stirnrunzelnd. Almery scheint die Informationen die Gilthas ihm nannte noch einmal in Gedanken zu repetieren. Er nickt langsam und blickt Gilthas prüfend in die Augen, doch Gilthas sachlichen Schilderungen lassen ihn nicht zweifeln. "..., ich sehe ihr seid eingeweiht. Auch wenn ich mich nicht erinnern kann, Euren Namen in den entsprechenden Listen gesehen zu haben. Ein Geist also, ist aus ihm geworden? Geschieht ihm recht." Taktierend erwidert er dann ohne weitere Worte: "Und was erwartet ihr nun von mir?" Eigene Karten legt der Halbling offenbar erstmal nicht auf den Tisch.

Als Gilthas dann die Münzen auf den Tisch legt wirkt Almery für eine Sekunde subtil überrascht, seine Ohrenspitzen werden etwas rot, wohl durch stärkere Durchblutung. Er räuspert sich und fragt: "Woher habt ihr denn diese hier, wenn ich fragen darf?"
Xiara
player, 273 posts
Tue 28 Apr 2009
at 14:51
  • msg #115

Re: Der Geist des toten Halblings

Xiara folgt Gilthas zu dem Tisch, setzt sich aber nicht, sondern bleibt einfach in der Nähe stehen. Stalker folgt ihr auf Schritt und Tritt, was ohnehin dafür sorgt, dass sie etwas mehr Bewegungsfreiheit hat. Die Waldelfin ist einen Großteil der Zeit damit beschäftigt, den Cooshee ruhig zu halten, daher sucht sie sich einen Fleck an dem sie nicht mitten im Getümmel steht. Nach einer Weile setzt sich Stalker dann auch neben der Wand hin und beäugt von dort misstrauisch das Geschehen.
Gilthas
player, 220 posts
Tue 28 Apr 2009
at 15:31
  • msg #116

Re: Der Geist des toten Halblings

Zufrieden erkennt Gilthas, dass er die volle Aufmerksamkeit Almerys hat und dass dieser an Informationen interessiert ist.

Er will Almery schon alles ueber die Muenzen erzaehlen, als er sich doch eines Besseren besinnt. Bleib ruhig Gilthas und ueberleg was du machst. Er nimmt einen weiteren Schluck von dem Grog bevor er seinem Gegenueber antwortet.
"Ich bin bereit alle meine Informationen ueber diese Holzmuenzen", dabei laesst er die Muenze ueber seine Fingerruecken wandern, "gegen alle eure Informationen ueber den Auftragsmord zu tauschen. Ist das ein Deal?"
Almery
Tue 28 Apr 2009
at 22:09
  • msg #117

Re: Der Geist des toten Halblings

Wieder mustert Almery den direkten Gilthas mit einem Pokerface: "Ok, hör zu, Jungspund, Du und Deine Kollegen hier,..." er blickt flüchtig zu Xiara und Burth und fährt ernst fort, "...sollten gewarnt sein. Der Verein hat den Fall abgeschlossen. Da gibt es nichts mehr zu wissen, was ihr wohl nicht eh schon wisst. Also steckt Eure Nase nicht in Sachen an denen ihr Euch die Finger verbrennt." Er zieht die Augenbrauen hoch. "Und was die Tunnel angeht wo ihr den Geist gefunden habt... Leugnen zwecklos!" winkt er kopfschüttelnd ab: "Solltet ihr noch einmal diese Tunnel betreten, seid ihr geliefert! Dann jagt Euch Mob, Verein und Wache zugleich!"

Nach einer kurzen Pause fügt er ruhiger hinzu: "Aber gut, ich erzähle Euch das mit Hokon noch einmal zum Mitschreiben." er lehnt sich zurück und rollt mit den Augen "Und Du erzählst mir was das mit diesen Holzmünzen auf sich hat." Dann nimmt er einen Schluck Grog und wartet Gilthas' Reaktion ab, bevor er zu erzählen beginnt.
Gilthas
player, 222 posts
Wed 29 Apr 2009
at 19:45
  • msg #118

Re: Der Geist des toten Halblings

Die Worte des Halblings schuechtern Gilthas ein. Da der Halbling es eh gemerkt hat und Gilthas nicht die ganze Verantwortung tragen moechte, winkt er Burth und Xiara heran. Sobald die beiden zu ihnen stossen, ergreift Gilthas noch einmal das Wort. "Wir haben nie geleugnet, dass wir in den Tunneln waren. Der Verein hat den Fall abgeschlossen, aber wir nicht und daran ist der Verein Schuld. Durch die Flucht durch die Tunnel haben wir unsere Nase jetzt schon drin. Aber lasst uns erst die Informationen austauschen, vielleicht erledigt sich dann ja alles."
Burth
player, 190 posts
Thu 30 Apr 2009
at 09:59
  • msg #119

Re: Der Geist des toten Halblings

Auch wenn Burth nicht ganz weiß, wie er Gilthas in seinem Gespräch unterstützen soll, eilt er sofort vorbei als dieser ihn herbeiwinkt.

"Burthan Weidenlied", bemerkt er kurz zu dem Halbling als er sich hinsetzt.
Xiara
player, 274 posts
Thu 30 Apr 2009
at 10:03
  • msg #120

Re: Der Geist des toten Halblings

“Die Tunnel sind uns egal,” ergänzt Xiara, die nun auch näher an den Tisch herangetreten ist, mit einer Hand aber weiterhin Stalker bei sich hält.

“Dieser Geist dort, er muss verschwinden. Er ist zu gefährlich. Wenn ihr die Tunnel nutzt, sollte euch sogar daran gelegen sein. Wir würden ihn gerne von dieser Welt befreien und dorthinschicken, wo er hingehört, da er selbst nicht in der Lage ist, diese Reise anzutreten.”
Almery
Thu 30 Apr 2009
at 15:01
  • msg #121

Re: Der Geist des toten Halblings

Knapp nickt der Halbling Burth und Xiara zu, und schielt kurz skeptisch auf den großen Wolfshund. "Niemand benutzt den Tunnel, ist das klar? Niemand - das ist verboten. Wie kommt ihr darauf, dass wir ihn benutzen?" Spricht er dann, halb belehrend und halb drohend.
"Also gut, hört zu: Hokon, der alte Wächter der Tunnel, vereidigt vom Verein, hat kürzlich einen Auftrag von Dritten angenommen - einen Mord." Spricht er nun beinahe etwas verzweifelt. "Offensichtlich ein gut bezahlter Auftragsmord von Extern. Das Opfer war wie ihr ja schon sagtet  der Cuthbertinertempler Quarro, ein tapferer Halbling. Hokon hat die Bezahlung für sich kassiert. Natürlich hat der Verein reagiert und Hokon zu Recht verurteilt. Er wurde in den Stollen der Tausend Tode gejagt. Zu Recht wie ich doch meine." Er nickt nachdrücklich. "Nun ist der Verräter tot, und die Dinge geregelt. Der Verein hat natürlich sofort einen guten neuen Tunnelwächter vereidigt."
Er nimmt einen Schluck Grog. "Tja, und wie ihr schon sagtet, die Bezahlung an Hokon war auch noch nur Falschgeld..." er kichert "...das geschieht ihm Recht." Nun wird er wieder sehr skeptisch: "Und nun ist er ein Geist geworden, sagt ihr? Ist das sicher? Und was wisst ihr über diese Holzmünzen?"
Ginger
player, 253 posts
Thu 30 Apr 2009
at 21:17
  • msg #122

Re: Der Geist des toten Halblings

Die kleine Gnomin ist nicht begeistert von dem Gedanken sich unter das Volk zu mischen. Stattdessen folgt sie lieber ihrem Cousin, während sie den Becher mit Schaumwein, den Kognoskula geholt hat, mit beiden Händen umklammert.
Nahe der Bühne, falls dieser Begriff verwendet werden kann, hockt sie sich in eine Ecke. Den Becher in einer Hand, die andere tief vergraben im Fell ihres treuen Freundes Haschimi, der ihr nicht von der Seite weicht, wie sie nicht von seiner.
Aus nächster Nähe würde sie das Spiel der Barden beobachten und nur ihnen lauschen. An Gesellschaft zeigt sie wenig Interesse.
Xiara
player, 275 posts
Fri 1 May 2009
at 07:02
  • msg #123

Re: Der Geist des toten Halblings

Xiara zuckt mit den Schultern. “Für gewöhnlich, wenn jemand möchte, dass man einem Ort fernbleibt, dann ist es, weil er den Ort für sich möchte. Also seid ihr dann der neue Tunnelwächter? Und ihr habt kein Interesse daran, dass Horkons Geist befreit wird? Möchtet ihr lieber, dass er irgendwann kommt, um auch euch in seine Welt zu ziehen?”
Burth
player, 191 posts
Fri 1 May 2009
at 08:09
  • msg #124

Re: Der Geist des toten Halblings

Burth bemerkt ein kleines Zucken Almerys spitzer Ohren auf Xiaras letzten Satz. Sofort ergreift er die Gelegenheit und fügt seinerseits hinzu.

"Eine Seele, der der Zutritt zu den ewigen Reichen der Toten verwehrt ist und die dazu verdammt ist, für immer am Ort ihres Todes zu verweilen, ist voller Zorn und Rachsucht. Sie wird alles tun, was in ihrer Macht steht - und das scheint mir im Falle des Geistes im Tunnel bei den Göttern nicht wenig zu sein - um die Peiniger zu bestrafen und so die Erlösung zu erlangen. Der neue Tunnelwächter sollte besser vorsichtig sein, denn auf ihn wird es der Geist als erstes abgesehen haben. Und dann werden die anderen folgen, die ihn verurteilt haben."

Aufmerksam beobachtet Burth die Reaktion seines Gegenübers.
Almery
Fri 1 May 2009
at 09:52
  • msg #125

Re: Der Geist des toten Halblings

Almery hebt die Augenbrauen und nickt, nach kurzem Zögern antwortet er. "Ich bin der persönliche Assistent sowohl des alten als auch des neuen Tunnelwächters. Nun, was ihr sagt ist,... beunruhigend." Er nimmt einen kurzen Schluck Grog, offenbar angestrengt überlegend. "Dann sei es drum. Der Kerl muss weg." er nickt nun resolut "Geht an jenen Ort, an dem ihr diesen Geist traft und schlagt ihn ein für alle mal tot, ich bin mir sicher dazu ist Eure Truppe in der Lage? Beseitigt diesen Verräter. Welche Peiniger will er denn bestrafen? Was meint ihr denn nun damit?"

Kognoskula ist nicht der Typ der in Etablissements dieser Art einen jeden anspricht - da kommt sowieso nichts von intellektuellem Wert raus. Und so tut sie es Ginger gleich und begibt sich zur Bühne, wo die beiden Kleinen ohne Probleme noch einen Platz finden um dem Neujahrsmusizieren beizuwohnen und die Performance der nun immerhin dreiköpfigen Gruppe zu genießen. Eine der aufmerksamen Bedienungen, welche heute Abend Sonderschicht schieben, bringt eine Schale Wasser für Haschimi "Prost Ginger, Prost Haschimi." Kognoskula habt ihren Becher Schaumwein.
Dimble
player, 169 posts
Sun 3 May 2009
at 12:06
  • msg #126

Re: Der Geist des toten Halblings

Natürlich kann Dimble die Anfrage des zu ihm aufsehenden jungen Trompeters nicht ausschlagen. Es ist ein gutes Gefühl, nun ein Vorbild für die Kneipenmusiker zu sein. Der kleine Barde bemüht sich, die Vorstellung der beiden mit ein paar raffinierten Stepptanzeinlagen aufzupeppen. Ganz in seinem Element vergisst der Gnom für wenige Augenblicke all die Sorgen, Rätsel und bevorstehenden Herausforderungen. Er geniesst den Auftritt, setzt die jungen Musiker gekonnt in Szene und entlockt dem Publikum den liebsten Lohn eines Künstlers - Aufmerksamkeit und Applaus für die Darbietung.
Xiara
player, 277 posts
Sun 3 May 2009
at 20:04
  • msg #127

Re: Der Geist des toten Halblings

Xiara lauscht den Worten des Halblings und fragt dann schließlich: “Könnt ihr uns noch mehr über diesen Stollen der Tausend Tode erzählen, in dem Horkon getötet wurde? Wisst ihr genaueres über seinen Tod, oder wo sein Leichnam liegt?”
Loremaster
GM, 460 posts
Sun 3 May 2009
at 21:16
  • msg #128

Re: Der Geist des toten Halblings

"Na kommt, spielt hier nicht die Ahnungslosen... Das ist der Quertunnel, der das gesamte Pier miteinander verbindet. Keiner weiß mehr wie viele Fallen dort lauern. Niemand kann dort drin überleben oder entwischen. Wo dort drinnen der Leichnam ist und an welcher Falle er gestorben ist, das wissen wohl nur die Ratten." Wieder wartet Almery auf Antworten auf seine Fragen: "Hört mal, ihr solltet Euch der Sache vielleicht heute Abend noch annehmen - wer weiß, was der Geist noch anrichtet bei all den Feierlichkeiten."
Burth
player, 192 posts
Mon 4 May 2009
at 07:42
  • msg #129

Re: Der Geist des toten Halblings

"Wenn euch die schnelle Erlösung des Geistes am Herzen liegt, dann könnt ihr uns doch gleich begleiten. Sollte uns jemand in den Tunneln sehen und ihr seid nicht dabei, dann könnte man vermuten, ihr hättet eure Aufgabe als Tunnelwächter nicht erfüllt. Und für uns hätte das natürlich den Vorteil, dass wir uns nicht irgendwo hin verirren, wo man uns nicht erwünscht. Was meint ihr?"
Almery
Mon 4 May 2009
at 09:22
  • msg #130

Re: Der Geist des toten Halblings

"Eine gute Idee." begrüßt Almery Burths Vorschlag. "Ich werde Euch begleiten." Er nimmt noch einen Schluck und fragt letztlich. "Ich schlage vor wir treffen uns in einer Stunde vor Ort. Zumindest begrüßen muss ich meine Gäste zu den Needfestfeierlichkeiten schließlich. Nun müsst ihr mir nur noch sagen wo der Ort ist, an dem wir uns treffen?"
Burth
player, 193 posts
Mon 4 May 2009
at 10:07
  • msg #131

Re: Der Geist des toten Halblings

"Wir treffen uns am Briefkasten - in einer Stunde", antwortet Burth knapp - ein wenig erstaunt, dass der Halbling so schnell seinem Vorschlag zustimmt.
This message was last edited by the player at 12:53, Mon 04 May 2009.
Loremaster
GM, 461 posts
Mon 4 May 2009
at 11:55
  • msg #132

Re: Der Geist des toten Halblings

Ohne großes Zögern nickt der Halbling Almery und trinkt seinen Grog aus, bevor er dann aufsteht und Burth und Xiara am Tisch zurücklässt.
This message was last edited by the GM at 07:39, Tue 05 May 2009.
Sign In